Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 23.05.2019

Yogistar Yogagurt – 260 cm – Metallverschluss – Power Red

11,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Mai 2019 21:06

Direkt zum Yogagurt Test

Suchst Du auch einen passenden Yogagurt für deine Übungen? Dann bist Du hier genau richtig, denn in diesem Beitrag möchten wir Dir den Yogistar Yogagurt etwas genauer vorstellen.

Direkt zum Yogagurt Test

Hier erfährst Du alle grundlegenden Informationen zum Produkt. Außerdem zeigen wir Dir die Vor- und Nachteile des Yogistar Yogagurt auf und gehen auch darauf ein, was die Kunden über das Produkt zu sagen hatten. Wir hoffen, dass wir deine Kaufentscheidung dadurch etwas einfacher gestalten können.

Yogistar Yogagurt – Bericht

Mit dem Yogistar Yogagurt, bekommst Du einen hochwertiges Gurt, welcher zu 100% aus kräftiger Baumwolle besteht. Dadurch fasst er sich angenehm an und ist natürlich sehr robust, so dass es dir unter keinen Umständen möglich sein wird, ihn zu zerreißen. Als Hilfsmittel ermöglicht er dir bei deinen Yoga Übungen eine größere Reichweite. Zudem kannst Du durch den Yogagurt deine Dehnübungen intensivieren. 

Anzeige

Yogistar Yogagurt – 260 cm – Metallverschluss – Power Red

11,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Mai 2019 21:06
Detailsbei
ansehen

Das schöne bei dem Yogistar Yogagurt ist, dass er in insgesamt  sechs verschiedenen Farben erhältlich ist. Dadurch sollten sowohl für Männer, als auch für Frauen eine geeignete Farbe dabei sein. Denn eine große Farbauswahl ist bei den meisten angebotenen Yogagurten nicht gegeben.

Außerdem auffällig ist, dass man hier zwischen einer Schiebeschnalle und den üblichen D-förmigen Metallringen als Verschluss auswählen kann. Der jeweilige Verschluss, ist dabei abhängig von der Farbe, die bei der Bestellung gewählt wurde. Zudem ist der Yogistar Yogagurt entweder mit einer Länge von 300 cm oder 260 cm zu haben. Dabei sind alle Gurte, bis auf den kiwifarbenen Gurt, 260 cm lang. Denn dieser ist mit 300 cm ganz besonders lang und kann auch von Menschen genutzt werden, die eine Körpergröße von zwei Metern übersteigen.

Direkt zum Yogagurt Test

Yogistar Yogagurt – Eigenschaften

Die auffälligste Eigenschaft des Yogistar Yogagurt ist, wie schon erwähnt, die große Auswahl an Farben. Denn der Yogagurt ist mit Rot Blau, Orange, Violett, Weiß und Kiwi in sechs verschiedenen Farbtönen zu haben .Zudem kann man zwischen Schiebeschnalle und den D-förmigen Metallringen auswählen. Dabei hat der orange, der blaue und der kiwifarbene Yogagurt die besagte Schiebeschnalle. So wie der weiße, violette und rote Gurt mit den Metallringen verschlossen werden. Direkt über dem jeweiligen Verschluss, wurde das Logo des Herstellers „Yogistar“ aufgenäht.

Weiterhin besteht der Yogistar Yogagurt komplett aus natürlicher und fester Baumwolle. Die Länge des Gurtes variiert dabei und ist von der jeweiligen Farbe abhängig. So sind der weiße, der rote, der violette, der orange und der blaue Yogagurt genau 260 cm lang. Die einzige Ausnahme stellt hier der kiwifarbene Gurt dar, welcher 300 cm lang ist. Die Breite des Gurtes bleibt dabei, mit 4 cm, immer gleich.

Eigenschaften

  • Yogagurt in sechs verschiedenen Farben erhältlich
  • Rot (Metallring / 260cm)
  • Blau (Schiebeschnalle / 260 cm)
  • Orange (Schiebeschnalle / 260cm)
  • Violett (Metallringe / 260 cm)
  • Weiß (Metallringe / 260)
  • Kiwi (Schiebeschnalle / 300cm)
  • Zu 100% aus Baumwolle
  • D-förmige Metallringe oder Schiebeschnalle als Verschluss
  • 260 cm oder 300 cm lang
  • 4 cm breit
  • Yogistar Logo direkt über dem Verschluss aufgenäht
Yogistar Yogagurt

Der Yogistar Yogagurt kann dein nächster oder erster Yogagurt sein.

Aufgrund des günstigen Preises und der großen Farbauswahl, dürfte dieses Produkt sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene interessant sein. Auch die frei wählbare Länge und die zwei verschiedenen möglichen Verschlüsse sprechen natürlich für eine vielseitige Anwendbarkeit des Gurtes.

Kundenmeinungen zum Yogistar Yogagurt

Fast alle Kunden sind vollkommen überzeugt von dem Yogistar Yogagurt. In erster Linie wurden die gute Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis lebend erwähnt. Zudem beschreiben die Kunden den gurt als robust und dick, wie es sich für einen stabilen Yogagurt gehört. Auch die Schnallen sind gut verarbeitet und sicher mit dem Gurt verbunden.

Auch mit den Farben waren die Kunden in den meisten Fällen sehr zufrieden. Ein Kunde bereitete allerdings darüber, dass sein Gurt etwas ausgewaschen wirkte und das Logo schief aufgenäht war.

PRO:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Qualitative Verarbeitung
  • Große Farbauswahl
  • Aus zwei verschiedenen Verschlüssen wählen
  • Robust und dick
  • Verschlüsse sind gut verarbeitet und fest mit dem gurt verbunden

CONTRA:

  • Bei einem Kunden schien die Farbe ausgeblichen und das logo war schief aufgenäht

Fazit:Grundlegend hat der Yogistar Yogagurt die Erwartungen aller Kunden erfüllt. Er ist gut verarbeitet, robust und erfüllt zuverlässig seinen Zweck. Außerdem kann er durch seine große Farbauswahl und die zwei verschiedenen Verschlüsse Überzeugen.

Da auch der Preis des Gurtes sehr gering angesiedelt ist und die Kunden mit dem Produkt sehr zufrieden waren, können wir hier eine klare Empfehlung aussprechen.

Yogistar Yogagurt kaufen

Bist Du dir nun sicher, dass Du deine Yoga Übungen durch einige Hilfsmittel ergänzen möchtest? Dann hast Du mit dem Yogistar Yogagurt eine hervorragende Möglichkeit dazu. Denn hier bekommst Du einen qualitativ hochwertigen und robusten Gurt und dass sogar für kleines Geld.

Anzeige

Yogistar Yogagurt – 260 cm – Metallverschluss – Power Red

11,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Mai 2019 21:06
Detailsbei
ansehen

Außerdem ist auch die große Farbauswahl eine Eigenschaft, die für das Yogistar Produkt spricht. Denn hier sollte wirklich für jeden eine passende Farbe dabei sein.

Like, teile und kommentiere jetzt den kostenlosen Yogagurt Ratgeber

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


11,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Mai 2019 21:06